Stellen Sie verlorene Daten und Dateien von einem Xserve-RAID wieder her

Die Datenwiederherstellung von einem RAID erfordert in der Regel einen Laborarbeiter, aber Disk Drill kann scannen und entdecken, welche Daten auf jeder einzelnen Festplatte im RAID wiederherstellbar sind.

Xserve
Stellen Sie verlorene Daten und Dateien von einem Xserve-RAID wieder her
?

Wenn Sie Daten oder Dateien von einem RAID auf einem Xserve Apple-Server verloren haben, kann die Datenwiederherstellung kompliziert und schwierig sein. Apple Xserve läuft in der Regel mit RAID 5 und unterstützt weiterhin RAID Level 0, 1, 3 und 0+1. Normalerweise, wenn es nur eine Festplatte ist, die in einem Standard-RAID 5-Setup versagt, kann der Server weiterhin funktionieren. Datenwiederherstellung wird essentiell, wenn ein zweites Laufwerk versagt. Darüber hinaus können Daten aufgrund unvollständiger Firmware-Upgrades, RAID-Controller-Ausfälle usw. verloren werden. Wenn Sie ein Laufwerk von Apple Xserve haben und Ihre Dateien und Ordner oder sogar Partitionen nach einem Ausfall jeglicher Art wiederhergestellt werden müssen, können Sie gerne unsere erstaunliche Datenrettungslösung zum Selbermachen, Disk Drill, ausprobieren. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie genau das funktioniert.

Vollständige Installation von Disk Drill

Wenn wir von dem externen Laufwerk, welches Teil eines Xserve-RAID-Arrays war, verlorene Daten wiederherstellen, können Sie die heruntergeladene Disk Drill App auf das Haupt-System-Volume Ihres Macs speichern. Folgen Sie diesem Link und laden Sie Disk Drill herunter, doppelklicken Sie das Datenträgersymbol und ziehen Sie dann das Disk Drill Icon auf den Programmordner Ihres Macs.

  • Laden Sie Disk Drill herunter
    1

    Laden Sie Disk Drill herunter

  • Ziehen Sie es auf den Programmordner
    2

    Ziehen Sie es auf den Programmordner

  • Starten Sie Disk Drill
    3

    Starten Sie Disk Drill

Starten Sie die App

Nach dem Herunterladen und Installieren öffnen Sie Disk Drill und wählen die gewünschten Erweiterungen aus. Sobald Sie Disk Drill auf Ihren Mac heruntergeladen haben, starten Sie die App, um loszulegen. Sie könnten gefragt werden, welche zusätzlichen Optionen Sie installieren möchten. Deaktivieren Sie alle Felder, da Sie zu diesem Zeitpunkt keine zusätzlichen Datenwiederherstellungs-Erweiterungen installieren sollten.

Machen Sie sich bereit, Ihr RAID-Laufwerk zu scannen

Sobald Disk Drill geöffnet ist, sehen Sie eine Liste von Laufwerken (sowohl intern als auch extern). Klicken Sie auf das Volume, das in Ihrem RAID verwendet wurde, um es zu scannen. Denken Sie daran, Disk Drill wird sich jedes Laufwerk des RAIDs einzeln ansehen. Wenn Sie eine verlorene Partition wiederherstellen möchten, achten Sie darauf, das ganze Volume auszuwählen und nicht nur eine einzelne Partition.

Scannen Sie das Volume

Klicken Sie den"Wiederherstellen (Recover)"-Button neben dem Volume, das Sie scannen möchten. Disk Drill wird einen vollständigen Scan des Xserve RAID-Volumes durchführen, wobei jeder relevante Scan-Algorithmus einer nach dem anderen durchlaufen wird.

Stellen Sie Ihre Daten von einem Xserve RAID wieder her

Wenn Disk Drill irgendwelche wiederherstellbaren Daten auf Ihrem RAID-Laufwerk findet, werden Sie es in den Scan-Resultaten aufgeführt sehen, und Sie müssen nur ein Ziellaufwerk auswählen, um Ihre Xserve-Daten wiederherzustellen. Um die Wiederherstellung zu vervollständigen, folgen Sie bitte den Anweisungen für das Upgrade auf Disk Drill PRO. Überprüfen Sie, ob die gefundenen Daten wiederherstellbar sind, indem Sie sich die Elemente, die Ihre verlorenen Dateien und Ordner darstellen, als Vorschau ansehen.

Stellen Sie Ihre Daten vom xserve RAID wieder her

Stellen Sie Ihre verlorenen Xserve Dateien wieder her

Wenn Sie nach Dateien suchen, nicht nach Partitionen, können Sie sich die sortierte und gruppierte Liste der gefundenen Dateien auf dem gescannten RAID LAufwerk ansehen. Wenn sie nicht ihre korrekten Dateinamen haben, müssen Sie sie eventuell eine nach der anderen in der Vorschau ansehen, indem Sie das Vorschau (Auge)-Icon klicken.

Der Tiefen-Scan (Deep Scan) und die unterstützten Datei-Formate

Wenn der Tiefen-Scan (Deep Scan) ein Laufwerk auf verlorene Daten analysiert, ist das tatsächliche Dateisystem, mit dem das Laufwerk formatiert ist, nicht wichtig. Tatsächlich könnte das Laufwerk gar kein Dateisystem haben, oder es könnte komplett verlorengegangen sein.
Der Tiefen-Scan liest die Laufwerke auf andere Art und versucht, jedwede aufzutreibende Daten zu lokalisieren, egal, ob sie zuvor auf einem FAT-, NTFS- oder anderen System waren.
Nachdem ein bekanntes Datenmuster erkannt wurde, werden die Dateien rekonstruiert. Hier bloß ein paar Beispiele für Formate, mit denen der Tiefen-Scan funktioniert: .jpg, .doc, .psd, .pdf oder .xls etc.

Disk Drill ist bereit, die Wiederherstellung zu starten

Disk Drill 4

Noch mehr Anleitungen gefällig?

Mehr Artikel zu Datenrettung

Hier ist, was unsere Kunden sagen

Genutzt von weltbekannten Unternehmen