Datenrettung für Linux - Anleitung

Disk Drill stellt praktisch jeden Dateityp wieder her, einschließlich derjenigen, die für Linux-Ökosysteme spezifisch sind - Firefox-Lesezeichen und Session-Dateien, Gnome Office-Dokumente, GIMP-Creative-Grafikprojekte, Fotos, Videos, PeaZip, Xarchiver und File Roller komprimierte Dateien, Musikdateien und so weiter. Disk Drill stellt ganz einfach gelöschte Dateien auf Linux-Festplatten wieder her, wenn sie nicht von anderen Datenblöcken überschrieben wurden.

Datenrettung für Linux
Linux Datenrettung unter Mac OS X

Machen Sie sich bereit und starten Sie die Wiederherstellung

Linux ist ein großartiges Betriebssystem für Profis, aber Linux-Computer sind genauso anfällig für versehentlichen Datenverlust wie alle anderen. Wenn Sie einmal eine Software für die Wiederherstellung von Dateien für Linux brauchen - Disk Drill sorgt für eine effektive Wiederherstellung Ihrer Festplatte.

Disk Drill ist erhältlich für Macs und Windows-Computer, das bedeutet, es wird unter Mac OS X (oder macOS) oder Windows laufen, ab Windows XP. Es gibt noch kein Disk Drill, das dafür kompiliert wurde, unter Linux zu laufen, aber wir erwägen dies als zukünftige Option. Unterdessen können Sie, um gelöschte Linux-Daten wiederherzustellen, ganz einfach die Festplatte oder ein anderes Datenspeicher-Gerät, auf dem Linux-Daten verloren gegangen sind, an einen anderen Computer mit installiertem Disk Drill anschließen (entweder Mac oder Windows). Sobald Sie fertig sind, vergewissern Sie sich, dass die Festplatte vom System erkannt wird. Führen Sie Disk Drill aus und machen Sie sich bereit, Ihre gelöschten Daten wiederherzustellen

  • Laden Sie Disk Drill herunter
    1

    Verbinden Sie das Gerät, auf dem Sie Daten verloren haben

  • Ziehen Sie es auf den Programmordner
    2

    Starten Sie Disk Drill

  • Starten Sie Disk Drill
    3

    Scannen und Wiederherstellen

Wissen, wo die wiederhergestellten Daten gespeichert werden sollen

Das Beste überhaupt ist, dass die Disk Drill Basic Edition für die Wiederherstellung von Dateien unter Linux gratis ist. Sie können gelöschte Daten finden und eine Vorschau auf Ihre Dateien sehen, um sicherzugehen, dass sie gerettet werden können - innerhalb von Minuten.

Ein einfacher Fall der Wiederherstellung einer 1TB-Festplatte kann 5 bis 20 Minuten dauern, selten länger. Der Scan könnte 50 bis 100% der gelöschten Linux-Daten lokalisieren, wobei die Chance für Wiederherstellung bei etwa 95% liegt, basierend auf mehreren Faktoren. Disk Drill sorgt für die höchsten Wiederherstellungsraten dank seiner eingehenden Methoden der Datenrettung, einschließlich der Suche nach verlorenen Partitionen (Lost Partition Search) und dem Tiefen-Scan (Deep Scan). Allerdings gibt es nur einen Weg, Ihre Daten-Wiederherstellung zu überprüfen - die Live-Datei-Vorschau. Sie können mehr darüber auf unserer Website und in der Wissensdatenbank lesen.

Führen Sie eine einheitliche Wiederherstellung (Unified Recovery) aus

Disk Drills Benutzeroberfläche ist ganz für Einfachheit und Klarheit entwickelt worden. Sobald Sie Ihren Quelldatenträger in der Liste sehen, klicken Sie den Button "Wiederherstellen" (Recover). Dies ist die einheitliche Option, die alle Algorithmen für die Wiederherstellung der Daten auf Ihrer Festplatte ausführen wird, einen nach dem anderen. In den meisten Fällen ist es genau das, was Sie wollen, um die höchste Wiederherstellungsrate zu gewährleisten. Wir empfehlen auch das Scannen des gesamten Laufwerks, nicht nur der Partition, auf der Sie Daten verloren haben, das heißt natürlich, falls Sie vor der Wiederherstellung nicht die ganze Linux-Partition verloren haben.

Führen Sie eine einheitliche Wiederherstellung (Unified Recovery) aus

Oder wählen Sie eine spezifische Wiederherstellungs-methode

Es gibt auch einen alternativen Ansatz zum Wiederherstellen von Linux-Festplatten. Disk Drill ist ebenfalls ein fantastisches Tool für Computer-Spezialisten auf Experten-Niveau und bietet sogar eine Enterprise Edition für Premium-Level-Nutzer. Davon einmal abgesehen, wenn Sie sich der unterschiedlichen Herangehensweisen unserer Wiederherstellungs-Methoden bewusst sind, können Sie tiefer in die feingliedrigeren Kontrollen des Wiederherstellungs-Vorgangs hineingehen. Klicken Sie dazu das "Zahnrad"-Icon - ⚙️ - neben dem Button "Wiederherstellen" (Recover) (es wird wie ein Pfeil aussehen, wenn Sie Disk Drill für Windows benutzen). Dies wird Ihnen das Menü zeigen, in welchem Sie nun die exakte Wiederherstellungs-Methode bestimmen können, die Sie nutzen möchten: Schnell- oder Tiefen-Scan (Quick oder Deep Scan), Partitions-Suche (Partition Search) und andere. Seit Disk Drill 3.0, kann der Schnell-Scan auch kürzlich verlorene Linux-Dateien von EXT4-Partitionen wiederherstellen.

Vorschau und Wiederherstellen gefundener Daten

Jede Datenrettung startet mit einem Scan. Ob Sie eine Linux-RAID-Wiederherstellung oder eine normale Datei-Wiederherstellung machen, der erste Schritt ist es, nachzusehen, ob Ihre Daten noch da und zu retten sind, ohne das Gerät in ein Labor zu bringen. Sobald Sie Ihre Daten sehen können, nachdem Sie Disk Drills einheitliche Wiederherstellung oder einen spezifischen Wiederherstellungs-Algorithmus haben laufen lassen, werden Sie normalerweise überprüfen, ob die Daten noch wiederherstellbar sind, indem Sie sich die Vorschau der Dateien, die von Disk Drill aufgelistet werden, ansehen. Wenn Sie Disk Drill PRO bereits besitzen, haben Sie die einfachere Option, alle Scan-Ergebnisse direkt als ein separates Laufwerk zu mounten. Die gibt Ihnen das bisschen mehr an Freiheit, um Ihre Überprüfungen in dem gewohnten Finder-Fenster auszuführen und Ihre wiederherstellbaren Dateien so zu managen, als wären sie normale Dateien auf Ihrer Festplatte. Wenn Sie die Dateien, die Sie wiederherstellen möchten, ausgewählt haben, drücken Sie den finalen "Wiederherstellen (Recover)"-Button, bestätigen Sie das Speicherziel und geben Sie Disk Drill ein paar Minuten, um die Wiederherstellung abzuschließen und Ihre Linux-Daten zu rekonstruieren.

Vorschau und Wiederherstellen gefundener Daten

Rekonstruieren Sie Teile mit Tiefen-Scan (Deep-Scan)

Auch wenn es noch kein Disk Drill für Linux gibt, sind die vorhandenen Optionen zur Wiederherstellung mehr als ausreichend für ein erfolgreiches Ergebnis. Wenn der Tiefen-Scan (Deep Scan) ein Linux-Laufwerk analysiert, wird es wie eine einzige binäre Einheit behandelt, und, sei denn, es ist verschlüsselt, spielt es keine Rolle für Disk Drill, in welchem Dateisystem es partitioniert ist. Wenn Disk Drill eine Datei-Signatur aus seiner Datenbank identifiziert, kann es verschiedene Dateiformate schnell und einfach wiederherstellen: Fotos, Dokumente, Archive, Filme und vieles mehr.

Disk Drill 4

Sie suchen nach anderen Tricks zur Datenwiederherstellung?

Datenrettungs-Akademie

Hunderte teilen Ihren Erfolg mit Disk Drill mit

Genutzt von weltbekannten Unternehmen