Dateien von einer defekten Festplatte wiederherstellen

Festplatten können, genau wie alle elektronischen und mechanischen Geräte, aus vielerlei Gründen versagen. Falls Sie nicht gerade ein Hardware-Ingenieur oder ein technikbesessener Geek sind, geht es Ihnen wohl im Wesentlichen darum, wie Sie Ihre kostbaren Dateien zurückbekommen, anstatt herauszufinden, was genau die Ursache für den Abgang Ihrer Festplatte war. Und genau dabei wird Ihnen unsere Anleitung helfen. Wir werden mit Ihnen alle Schritte eines hypothetischen Datenrettungsszenarios für eine tote Festplatte durchgehen und Ihnen im Detail zeigen, was Sie tun müssen.

tot Festplattenwiederherstellung

(Optional) Schritt 1: Die tote Festplatte verbinden

Falls Sie zwei Festplatten in Ihrem Laptop oder Computer haben – vielleicht eine für Ihr Betriebssystem und eine für Ihre Dateien – können Sie diesen Schritt unbesorgt überspringen. Wenn allerdings Ihr Betriebssystem auf der toten Festplatte ist, oder ein Freund oder Verwandter sie Ihnen gegeben hat, müssen Sie sie an einen funktionierenden Computer anschließen.

Besitzer von Desktop-PCs können das Gehäuse öffnen und die beschädigte Festplatte mit einem SATA-Kabel anschließen, welches ein Computer-Bus-Interface ist, das HBAs (Host-Bus-Adapter) mit Massenspeichergeräten verbindet. Sie können ein SATA-Kabel entweder online oder in Ihrem Hardware-Laden vor Ort kaufen. Ein Ende des Kabels verbinden Sie mit der Festplatte und das andere mit dem Motherboard. Es besteht gar keine Möglichkeit, es verkehrt herum anzuschließen, also keine Sorge.

Laptop-Besitzer können eine externes USB-Station kaufen, die dafür gedacht ist, alle verbreiteten Arten von Festplatten aufzunehmen. Der Vorteil einer solchen Station (auch Cradle, Hard Drive-Dock oder externes Festplattengehäuse genannt) ist, dass die Festplatte einfach hineingleitet und Sie die Station einfach über ein normales USB-Kabel mit Ihrem Laptop verbinden können.

Schritt 2: Den Schaden beurteilen

Sobald das fehlerhafte Laufwerk an einen funktionierenden Computer angeschlossen ist, ist alles bereit, was Sie brauchen, um den Umfang des Schadens zu bewerten. In manchen Fällen wird die Festplatte als weiteres Speichergerät angezeigt werden, und Sie werden alle Dateien davon übertragen können.

Das konnte passieren, weil es nicht die Festplatte ist, die fehlerhaft ist, sondern das Betriebssystem, das darauf installiert ist. Leider sind die meisten Fälle von Datenwiederherstellung nicht so einfach. Der Inhalt der Festplatte ist oft sichtbar, aber Windows oder Mac OS X sind nicht in der Lage, Daten davon zu transferieren. Oder schlimmer, die Festplatte könnte als leer erscheinen. Was Sie dann brauchen, ist eine Software-Lösung für Datenrettung, die mit Szenarien wie diesem im Blick entwickelt wurden.

Schritt 3: Mit Disk Drill Ihre Dateien von der toten Festplatte retten

Wenn alles andere versagt, ist Disk Drill die Rettung. Im großen Meer der Programme und Apps für das Wiederherstellen von Dateien sticht Disk Drill heraus mit seinem polierten User-Interface, das jedem ermöglicht, Dateien von einem toten Laufwerk oder einer SD-Karte oder so ziemlich jedem anderen Speichergerät wiederherzustellen, und das in nur wenigen Minuten.

Disk Drill
Kostenlose Datenrettung
Ihr Gefährte für das Wiederherstellen gelöschter Dateien

Tatsächlich dauert es nur ein paar Sekunden, Disk Drill zu sagen, was es tun soll, gefolgt von einer kurzen Wartezeit, während das Programm seine fortschrittlichen Algorithmen zur Datenwiederherstellung anwendet, um über 200 Dateitypen wiederherzustellen, wobei Sie wählen können, was Sie wiederherstellen möchten und was Sie nicht brauchen.

Disk Drill der Datenrettungs App